Vom Horsemanship zum Natural Horsemanship

 29,90 inkl. MwSt.

Tierschutz und die Ohnmacht der Veterinärämter

1 vorrätig (kann nachbestellt werden)

Produkt enthält: 1 Stück

Artikelnummer: 978-3-7103-5096-2 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Unterstützt von Papst Fanziskus, der sich nach Franz von Assisi benannt hat, dem ersten christlichen Tierschützer, legt der Verfasser den Finger in die Wunde, wo Tiere unnötige Grausamkeiten erleiden müssen. Das Buch ist mit 70 Fotografien illustriert.
Als Sportstudent und Mod. 5-Kämpfer kam Bernd Paschel 1969 zum Reitsport mit Reitlehrgängen im Bundesleistungszentrum Warendorf. Nach einer Pause fand er 1995 zurück zu seiner heimlichen Liebe, wobei sich seine traditionelle Sicht auf das Pferd grundlegend veränderte und er sich vom Pferd als „Sportgerät“ verabschiedete.
Kritisch und selbstkritisch hinterfragt er die Mythen, welche in 4000 Jahren seit der Domestizierung des Pferdes entstanden sind und heute ihre Gültigkeit verloren haben, wo das Pferd als Nutztier ausgedient hat und moderne wissenschaftliche Erkenntnisse vorliegen.

Format: 13,5 x 21,5 cm
Seitenanzahl: 224

Zusätzliche Informationen

Autor

Bernd Paschel

Verlag

united p.c.

Erscheinungsjahr

2021

Das könnte dir auch gefallen …