Tiermärchen der Brüder Grimm

„Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre die Säcke unverdrossen zur Mühle getragen hatte, dessen Kräfte aber nun zu Ende gingen, sodass er zur Arbeit immer untauglicher ward. Da dachte der Herr daran, ihn aus dem Futter zu schaffen, aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte, lief nun fort und machte sich auf den Weg nach Bremen. Dort, meinte er, könne er ja Stadtmusikant werden …“ (aus: Die Bremer Stadtmusikanten)
Die Brüder Grimm haben zahlreiche Tiermärchen gesammelt, in welchen kluge Tiere die Hauptrolle spielen. „Der gestiefelte Kater“ bringt dem Müllersohn unverhofft großes Glück, „Die goldene Gans“ verhilft dem Dummling zu einer schönen Prinzessin und „Die Bremer Stadtmusikanten“ besiegen mit List und Mut selbst eine wilde Räuberbande – hier sind Tiere die wahren Märchenhelden!  (Verlagsinfo)

Bestellung: alfons.fallmann@naturseiten.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Naturbücher für Kinder und Jugendliche, Pferd veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar