Rebellen der Erde

 26,80 inkl. MwSt.

Wie wir den Boden retten – und damit uns selbst!
Mit einem Vorwort von Maja Göpel
256 Seiten, gebunden, durchgehend vierfarbig, 16 x 24 cm

Verfügbar bei Nachbestellung

Produkt enthält: 1 Stück

Artikelnummer: 978-3-95803-560-7 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Der Weg zurück zur Natur ist ein Fortschritt
Klimawandel, Artensterben und Bodendegradation bedrohen unsere Existenz. Jede dieser Krisen ist mit den anderen verbunden und alle drei treffen sich in der Landwirtschaft. Einerseits gefährden sie diese, andererseits hat die Landwirtschaft selbst großen Anteil an der Verschärfung dieser Bedrohungen. Dass es so nicht weitergehen kann, ist offensichtlich.
Die gute Nachricht: Die Transformation der Landwirtschaft zurück zu ihren natürlichen Wurzeln könnte sie wieder zukunftsfähig machen, resilient und profitabel – und gleichzeitig allen drei Megakrisen die Stirn bieten.
Nachdem Benedikt Bösel vor sechs Jahren das elterliche Gut in Brandenburg mit 3000 Hektar Land und Forst übernommen hatte, machte er sich auf, den Beweis anzutreten, dass es möglich ist, zerstörte Nährstoffkreisläufe wieder zu schließen und damit nicht nur Extremwetterereignissen und Ernteausfällen zu trotzen, sondern auch das Mikroklima günstig zu beeinflussen. Dabei geriet ihm der vermeintliche Standortnachteil zum Vorteil, denn: Während vielerorts noch über den Klimawandel diskutiert wird, ist er zwischen Berlin und Frankfurt/Oder längst Realität. Bösel muss jetztmit den Dürren klarkommen – und das auf sandigem Untergrund. Mit Neugier, Mut, Offenheit, Begeisterungsfähigkeit, kurz: Entdeckergeist schaute er sich auf der ganzen Welt nach alternativen Landnutzungsmodellen um, die den Boden als Wiege aller Nahrung ins Zentrum stellen. Dabei lernte er von Pionieren und alten Traditionen.
In diesem Buch erzählt Benedikt Bösel von dem Abenteuer, auf das er und sein Team sich begeben haben, und von seinen Erfolgen – die uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken lassen können.

Zusätzliche Informationen

Autor

Benedikt Bösel,
geb. 1984, studierte Business Finance in Großbritannien, dann Agrarökonomik in Berlin. Er arbeitete zehn Jahre in der Finanzindustrie, war aber als Kind vom Land immer auf der Suche nach "seiner Aufgabe". Die fand er, nachdem er sich entschloss, den ökologisch bewirtschafteten Hof seiner Eltern in Alt Madlitz zu übernehmen. Dort spürte er, dass ihn seine Kindheit in der Natur, der steinige Weg der Pubertät, die Erfahrungen aus der Wirtschaft gepaart mit den großen Herausforderungen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebs auf seinen Weg gut vorbereitet hatten. Seitdem setzt er alles dafür ein, um den Beweis anzutreten, dass die Landwirtschaft zum Schlüssel für uns und nachfolgende Generationen werden kann. Mit seiner Passion konnte Bösel inzwischen zahlreiche Partner und Mitstreiter anstecken, die sein Projekt zu einer beherzten Gemeinschaftsaktion machen.

Verlag

Scorpio

Erscheinungsjahr

2023

Das könnte dir auch gefallen …