Alles anders bei Familie Biber

25,70  inkl. MwSt.

Eine Geschichte für Kinder, deren Eltern von Arbeitslosigkeit betroffen sind.
Das Psychologische Kinderbuch „Alles anders bei Familie Biber“ unterstützt Kinder, deren Eltern von Arbeitslosigkeit betroffen sind dabei, ihre Situation besser zu verstehen und zu meistern. Mit der Geschichte von Bene Biber und seiner Familie werden verschiedene Herausforderungen im Kontext von elterlicher Arbeitslosigkeit thematisiert.

2 vorrätig (kann nachbestellt werden)

Produkt enthält: 1 Stück

Artikelnummer: 9783456860190 Kategorien: , , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Bene Biber ist sich sicher: Seine Mama hat den tollsten Job der Welt! Die Mutter erzählt beim Abendessen oft vom Bau des neuesten Staudamms – doch eines Tages ist sie beim Abendessen still und wirkt traurig. Papa Bernhard erklärt, dass Mama ihre Arbeit verloren hat. „Wie kann man so etwas verlieren?“, fragt sich Bene und besucht das weiseste Tier des Waldes: den Elch.
Dieser kann ihm einige Antworten liefern, doch erschrickt Bene, als sie in einen kleineren Bau umziehen müssen. Sie können sich den großen Biberbau nicht mehr leisten. Die Eltern streiten sich oft und die Mutter ist fast nur noch traurig. Auch in der Schule fühlt sich Bene nicht mehr so wohl wie früher. Bene erhält vom weisen Elch den Rat, mit der Mutter über seine Sorgen zu sprechen. Sie verspricht, sich wieder um einen neuen Job und um die Familie zu kümmern.

Dieses Buch richtet sich an:
Kinder im Grundschulalter (zwischen 6 und 12 Jahren), deren Eltern von Arbeitslosigkeit betroffen sind; Eltern, Angehörige und Therapeuten.

Zusätzliche Informationen

Autorin

Lisa Bartling, Lea Buchner, Yannik Bendel, Hannah Grote, Johannes Kresse, Jennifer Koy

Verlag

Hogrefe

Erscheinungsjahr

2019

Das könnte dir auch gefallen …