Nachhaltig leben mit Kindern

Von der Windel bis zum Handy

Nachhaltigkeit ist längst kein Fachausdruck mehr, der Begriff hat im alltäglichen Leben Eingang gefunden. Ursprünglich in der Forstwirtschaft beheimatet, hielt die Nachhaltigkeit bereits in den 1980er-Jahren Einzug in die Agenda 21 der Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung.
Auf dem Weg zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt sind auch die Verbraucher gefordert. Durch bewussten Konsum und Lebensstil tragen sie zu mehr Nachhaltigkeit bei. Wie Familien einen nachhaltigen Lebensstil pflegen können, wird in diesem Buch ebenso behandelt wie die Erziehung der Kinder zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und unserer Umwelt. In diesem Sinne ist das vorliegende Buch eine Einladung an alle Eltern, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen und ihr Wissen an die nächste Generation weiterzugeben.
Dabei werden zahlreiche konkrete Beispiele geboten, wie andere Menschen mit bestimmten Herausforderungen umgehen; Organisationen, Initiativen, Plattformen, die einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten, werden kurz vorgestellt. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da sich ständig neue Gruppierungen bilden – man denke nur an die vielen Initiativen zur Nachbarschaftshilfe oder Tauschbörsen. Daher bitten wir auch um Verständnis dafür, dass so manche engagierte Initiative hier keine Erwähnung findet. Wenn dieses Buch dazu beiträgt, Mut zu machen und die Kreativität anzuspornen, wäre sein Zweck erfüllt.
– Schadstofffreies Kinderzimmer
– Alternativen zum Lebensmitteleinkauf
– Ökologische Schulartikel, gesunde Jause
– Unterwegs mit dem Nachwuchs
– Ausleihen statt kaufen
(Verlagsinfo)

Versandkostenfreie Bestellung: alfons.fallmann@naturseiten.at

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar