Archiv der Kategorie: Pferd

Train the Trainer (Spiel)

Tiertraining im Rollentausch

Das Training von Tieren – egal ob Hund, Pferd, Katze oder andere – mit positiver Bestärkung verlangt vor allem eins: Die eigenen Trainerfertigkeiten zu schulen. Denn das Tier zeigt immer nur das Verhalten, das wir ihm beibringen – gewollt oder ungewollt! Bei diesem Spiel schlüpfen Sie abwechselnd in die Tier- und in die Trainerrolle und erfahren so hautnah, wie es sich anfühlt, „trainiert“ zu werden beziehungsweise erhalten als „Trainer“ wertvolle Rückmeldung darüber, ab wann ihre Trainierversuche nicht mehr verständlich waren.
für 2-6 Spieler ab 12 Jahren, Spieldauer ca. 90 min, Kurzvariante ca. 30 min Spielfeld 40 x 25 cm, Anleitungsheft, Spielfiguren, Würfel, Clicker, Spielgeldscheine, Sanduhr, ca. 100 Aufgaben-, Aktions- und Signalkarten, Diverses Trainingsmaterial wie verschiedenfarbige Stäbchen, Bälle, Hütchen, Klammern, Auto etc.
(Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar

Die Anthropomorpha: Tiere im Krieg

Fallschirmspringende Hunde, ferngesteuerte Haie, Raketen, die von Tauben gelenkt werden, Katzen mit implantierten Abhörgeräten : In diesem Buch geht es um Tiere, die der Mensch zu Kriegsteilnehmern gemacht hat. Die militärische Nutzung von Tieren spielt seit Anbeginn der Kriegsgeschichte eine entscheidende Rolle. Tiere sind ständige Wegbegleiter, jedoch keineswegs ebenbürtige Partner der Menschen. 32 erstaunliche, skurrile und bizarre Tiersoldaten dieses Buches zeigen, dass der Mensch keine Grenzen kennt, wenn es darum geht, sich gegenüber dem Feind einen Vorteil zu verschaffen. Woher kommt die Selbstsicherheit, mit der der Mensch sich die Fähigkeiten der Tiere zunutze macht ? Welche Konsequenzen hat das für Mensch und Tier, und wie und warum gerät der Vormachtsglaube der Menschen gerade zu Kriegszeiten ins Wanken? (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar

Berühmte Tiere der Menschheitsgeschichte

Erkennen wir uns selbst, wenn wir ein Tier betrachten? Die Kreuzspinne Arabella wurde berühmt, als ganz Amerika ihr 1973 zusah, wie sie lernte, in der Schwerelosigkeit des Alls ein Netz zu spinnen. Die Gorilladame Koko schaffte es in die Medien, weil sie per Gebärdensprache mit Menschen kommunizieren und sie bewusst zum Lachen bringen konnte. Und Mozart inszenierte eine aufwendige Beerdigung für seinen Vogel „Stahrl“, dem er womöglich einige seiner genialsten musikalischen Ideen verdankte. Wenn Tiere Geschichte schreiben, dann, weil sie uns Menschen besonders nahe kommen. Elena Passarellos hinreißende „Hall of Fame“ der Tierwelt erinnert uns daran, woher wir kommen und mit wem wir diesen Planeten teilen. (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar

Duftmedizin für Tiere

Ätherische Öle und ihre Anwendung im Tierreich

Die Heilkraft der Aromatherapie bewährt sich auch im Einsatz für erkrankte Tiere. Die ätherischen Pflanzendüfte wirken nicht nur angenehm oder beruhigend auf das Tierreich, sondern sie können, wissend eingesetzt, eine nachhaltig heilsame Kraft ausüben.
Da die Tiere häufig ihre Menschen spiegeln, stellen die reinen ätherischen Öle ein wunderbares Mittel dar, um innere Prozesse zu verstehen und auf der äußeren Ebene eine heilende Wirkung zu entfalten.
Maria Schasteen weist mit diesem liebevollen Handbuch den Weg in einen neuen Heilungskosmos, der Menschen und Tiere gleichermaßen umschließt und so bisher ungekannte Möglichkeiten für eine alternative Energiemedizin aufzeigt.
Die „Duftmedizin“ öffnet ein Tor zu den Innenwelten unserer Haustiere, wodurch auf eine wunderbare, bisher noch nicht erschlossene Weise Heilung erfolgen kann! (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Hund, Mensch & Tier, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar

Haustiere

Unsere nahen und doch so fremden Begleiter

Sie sind uns vertraut wie Familienmitglieder, ihr Schicksal bewegt uns oft mehr als das anderer Menschen, und doch bleiben sie fremde Natur : Seit Jahrtausenden begleiten uns Haustiere als Nutzbringer, treue Kameraden oder auch nur Gäste. Doch wie über nahe Verwandte wissen wir auch über die selbstverständlichen tierischen Gefährten oft am wenigsten. Kundig und voller Charme erzählt Josef H. Reichholf vom unbekannten Leben und der Geschichte der Haustiere und fördert dabei Unerwartetes zutage, denn nicht immer ist ausgemacht, wer im Verhältnis von Tier und Mensch den anderen domestiziert oder wer sich zu wem gesellt hat. Dabei blickt er mal liebevoll, mal kritisch, aber immer mit großer persönlicher Hingabe auf das Schicksal von Katze, Hausmaus, Rind und Co, wodurch auch die Extreme unserer eigenen Beziehung zur Natur ins Auge springen : Während Hunde und Katzen oft als verhätschelter Ersatz für ein dürftiges Sozialleben herhalten müssen, werden Nutztiere in Massentierhaltung zu lebenden Maschinen degradiert. So stehen wir vor der existenziellen Frage, wie wir mit Lebewesen umzugehen haben, die von uns geschaffen wurden und ohne uns nicht mehr zu überleben wüssten.
(Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar