Monatsarchive: April 2017

Der Wiener Schlachthof St. Marx

Transformation einer Arbeitswelt zwischen 1851 und 1914

Das Buch von Lukasz Nieradzik beschäftigt sich mit dem Wandel des Fleischereihandwerks von der zweiten Hälfte des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts am Beispiel des Wiener Schlachthofes St. Marx. Gefragt wird nach den Zusammenhängen zwischen räumlichen Ordnungen von Arbeitsprozessen, einer immer umfassenderen Technisierung, Kontrollen und Disziplinierungen sowie beruflichen Ethiken und dem Wandel medizinischer Wissenshorizonte. Diese beruflichen, ökonomischen, politischen, gesellschaftlichen und technologischen Transformationen sind von einer großen historischen Tragweite, weil sie das Fundament gegenwärtiger Versorgungspolitiken nachvollziehbar machen.
Lukasz Nieradzik ist promovierter Kulturwissenschaftler und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien. (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Mensch & Tier | Hinterlasse einen Kommentar

Nahrhafte Landschaft 4

Von Ferkelkräutern, Wiesenknopf, Ziegenmilch, Ruchgras, Rasch, Birnmehl, Kraterellen und anderen wildwachsenden Nutzpflanzen

Das Sammeln von Wildpflanzen in der Natur und die Kultivierung von Kräutern im Garten für Heilzwecke und den täglichen Nahrungserwerb gehören zu den ureigenen Tätigkeiten der Menschheit. Das Wissen über Verwertungsmöglichkeiten von Nutzkräutern war einst überlebenswichtig und ist heute bei kulinarisch interessierten, traditionsbewussten und konsumkritischen Menschen wieder en vogue.
Im vierten Band der Reihe „Nahrhafte Landschaft“ befasst sich Michael Machatschek einleitend mit grundlegenden und kritischen Überlegungen zu Landschaft, Ernährung und Nahrungsmittelqualität. Der Hauptteil des Buches bietet in bewährter Weise bislang nicht dokumentiertes Gebrauchswissen über Pflanzen, Beispiele ihrer Verarbeitung, Hinweise zu Wirkung und Fundorten so wie kulturgeschichtliche Betrachtungen und konkrete Kochrezepte. Interessierte Leserinnen und Leser erfahren, wie das Waldgras Rasch zu Schuhmaterial verarbeitet wird; dass Tabak mit der kleinen und der großen Braunelle gestreckt werden kann; Suppen, Soßen und Eintöpfe mit gemahlenen Pilzen gewürzt abwechslungsreiche Geschmacksvariationen entfalten; sich aus den Blüten der Gemeinen Akelei hautreinigendes Gesichtswasser gewinnen lässt und mit Fenchel, Anis, Kreuzkümmel oder Koriander gewürzter Kaffee dessen Verdaulichkeit steigert. Darüber hinaus befasst sich der Vegetationskundler mit artgerechter Tierhaltung und -fütterung, übermäßigem Fleischkonsum und gesunder Ziegenmilch.
Machatscheks Erläuterungen sind lehrreich, kurzweilig und appetitanregend.
Der promovierte Vegetationskundler Michael Machatschek leitet die Forschungsstelle für Landschafts- und Vegetationskunde in Hermagor/Kärnten. Er ist als freiberuflicher Ökologe, Landschafts- und Freiraumplaner und Wanderforscher unterwegs, sammelt und dokumentiert altes Gebrauchswissen und führt Lehrtätigkeiten durch. Zudem ist er Autor zahlreicher Bücher zu Fragen der Landnutzungsformen und Kräuterkunde. (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Mensch & Garten, Nachhaltigkeit, Wald | Hinterlasse einen Kommentar

Tiermärchen der Brüder Grimm

„Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre die Säcke unverdrossen zur Mühle getragen hatte, dessen Kräfte aber nun zu Ende gingen, sodass er zur Arbeit immer untauglicher ward. Da dachte der Herr daran, ihn aus dem Futter zu schaffen, aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte, lief nun fort und machte sich auf den Weg nach Bremen. Dort, meinte er, könne er ja Stadtmusikant werden …“ (aus: Die Bremer Stadtmusikanten)
Die Brüder Grimm haben zahlreiche Tiermärchen gesammelt, in welchen kluge Tiere die Hauptrolle spielen. „Der gestiefelte Kater“ bringt dem Müllersohn unverhofft großes Glück, „Die goldene Gans“ verhilft dem Dummling zu einer schönen Prinzessin und „Die Bremer Stadtmusikanten“ besiegen mit List und Mut selbst eine wilde Räuberbande – hier sind Tiere die wahren Märchenhelden!  (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Hund, Mensch & Tier, Naturbücher für Kinder und Jugendliche, Pferd | Hinterlasse einen Kommentar

Ideenkiste Schulhund

Lehrplanorientierte Praxisideen für die Grundschule

Pädagogen, die ihren Hund mit in die Schule nehmen, sind keine Seltenheit mehr. Mit der Zahl an Schulhunden hat in den letzten Jahren auch die Anerkennung und Professionalisierung der hundegestützten Pädagogik zugenommen. Es gibt mittlerweile eine Reihe von Fachbüchern zum theoretischen Hintergrundwissen des Einsatzes, Literatur mit Praxisideen hingegen findet sich noch sehr selten. Dieses Buch liefert am Lehrplan der Grundschule orientierte Ideen für die hundegestützte Förderung. Aber nicht nur Grundschullehrer werden in diesem Buch Anregungen für Ihre Arbeit finden, ebenso lassen sich die Übungen im Bereich der Frühförderung, der Förderschule und zum Teil auch der weiterführenden Schule umsetzen. (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Green Care, Hund, Mensch & Tier | Hinterlasse einen Kommentar

100 Blitzrezepte vegan & basisch

Mit einem Vorwort von Ruediger Dahlke

Vegan-basisches Essen kann zu mehr Vitalität, Gesundheit und Lebensfreude beitragen – davon sind Johann und Gabi Ebner aufgrund eigener Erfahrung überzeugt. Für dieses Buch haben sie 100 kraftvolle Rezepte kreiert, die einfach zuzubereiten sind und dabei wenig Zeit in Anspruch nehmen. Die köstlichen Gerichte wecken alle Sinne und laden zum Ausprobieren und Genießen ein. Informationen über die gesundheitliche Wirkung vieler Zutaten für den Körper begleiten die Rezepte. (Verlagsinfo)

Veröffentlicht unter Allgemein, Nachhaltigkeit, Vegan, Vollwertküche | Hinterlasse einen Kommentar